Die Azubi Offensive von Radio Hamburg & OTTO

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW) + vier weitere Abschlüsse

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW) + vier weitere Abschlüsse 39 Mal gesehen

Job-Übersicht

  • Sie sind eine Firma
  • Ansprechpartner Svenja Stambula - Büro für Deutsche Vermögensberatung
  • Ort Freie und Hansestadt Hamburg
  • Telefon 040-36937878
  • Fax 040-36937879
  • eMail Svenja.Stambula@dvag.de
  • Anzahl freier Stellen 2
  • Beginn der Ausbildung 1. April 2020
  • Dauer der Ausbildung 3 Jahre

Mehr als ein Studium. Karriereplan inklusive.

 Einzigartig in Deutschland. Studium, Beruf und ein eigenes Unternehmen aufbauen.

Studium und Vermögensberatung. Oder Vermögensberatung und Studium. Hier ist beides eng miteinander verbunden.

Vermögensberatung ist in der Finanzbranche eine feste Größe geworden. Es geht um die Beratung von Menschen zu all ihren finanziellen Angelegenheiten. Und zwar unabhängig von ihrem Einkommen – nach den individuellen Möglichkeiten, Wünschen und Zielen jedes Einzelnen. Ein verantwortungsvoller Beruf, denn Vermögensberater gestalten aktiv die finanzielle Zukunft ihrer Kunden. Die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung bietet hierfür ein einzigartiges Studium am Markt – gemeinsam mit dem Kooperationspartner der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW), eine der führenden Wirtschaftsschulen Deutschlands.

Die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe

-Familienunternehmen und Deutschlands größte eigenständige Finanzberatung

-Gegründet im Jahr 1975

-Rund 8 Millionen Kunden

-Über 5.000 Geschäftsstellen und Direktionen

-Rund 70 Millionen Euro für die Ausbildung im Jahr.

-11 Berufszentren Bundesweit

-Exzellente Service- und Karriere-Ratings

 

Auf Basis des Allfinanzkonzepts haben Vermögensberater alle Produkte im „Koffer“. Sie sind bestens ausgebildet und unterstützen Menschen dabei, fürs Alter vorzusorgen und sich gegen Risiken abzusichern, für die eigenen Wände zu sparen, Geld sicher und rentabel anzulegen oder zu guten Konditionen ein Baudarlehen aufzunehmen.

Du siehst, das Spektrum des Berufes ist breit und damit dessen Chancen und Möglichkeiten. Wie das möglich ist? Ganz einfach: Hinter jedem/-er Vermögensberater/-in steht Deutschlands Nummer 1 der Finanzvertriebe – die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Sie stattet die Vermögensberater bestmöglich für ihre alltägliche Arbeit bei Kunden aus. An ihrer Seite: Top-Adressen der deutschen Finanzwirtschaft, wie zum Beispiel die Deutsche Bank oder die Unternehmen der Generali-Gruppe.

Die Ausbildung ist konsequent zweigleisig. Denn rund ein Drittel der Zeit verbringst Du in Marburg an der Fachhochschule, um in nur drei Jahren gleich fünf Abschlüsse zu erwerben. Den Rest der Zeit lernst und arbeitest Du in unserer Geschäftsstelle, um Dir so die praktischen Fähigkeiten des Vermögenberater-Beruf anzueignen.

Zugegeben – ein anspruchsvolles Programm. Aus diesem Grund steht zunächst ein Eignungstest an der Fachhochschule der Wirtschaft an. Im nächsten Schritt durchlaufen Studienbewerber eine mindestens 4-monatige vertriebliche Vorqualifikation, um die Eignung für den Vertrieb und für den Beruf des Vermögensberaters zu testen. Danach starten das duale Studium und die eigene Karriere. Denn bereits während des Studiums wird der Grundstein für ein eigenes Unternehmen gelegt. Das Studium vermittelt dabei alle relevanten Kenntnisse, die benötigt werden, um ein Team mit Partnern aufzubauen, sich als Vermögensberater einen Namen zu machen und Kunden gut zu beraten.

So ist das die Ausbildung strukturiert

  • Eignungstest an der Fachhochschule der Wirtschaft
  • Mindestens 4-monatige nebenberufliche Tätigkeit im Vertrieb mit praktischen Leistungsnachweisen
  • Studium, Beginn 1.April
  • Präsenzphasen an der Hochschule, ca. 1/3 der gesamten Ausbildungszeit mit dem Ziel: 5 Abschlüsse in 3 Jahren
  • Praxisphasen im Vertrieb, ca. 2/3 der gesamten Ausbildungsdauer, mit Onlinevorlesungen und Praxisarbeit mit dem Ziel, den Vermögensberater-Beruf in der Praxis zu erlernen
  • Karriereweg zum eigenen Unternehmen

 

Ein Studium – fünf Abschlüsse. Einmal lernen –  fünfmal profitieren.

 Das machen wir möglich, da Studium und Praxisphasen eng aufeinander abgestimmt sind. Die den Abschlüssen zugrunde liegenden Inhalte sind logisch strukturiert, ergänzen sich und sind deshalb in er Regel die Grundlage für mehrere Abschlüsse.

  1. Abschluss: Bachelor of Arts Betriebswirtschaft, Schwerpunkt Finanzvertrieb (FHDW)

Der fachliche Schwerpunkt liegt dabei auf der Ausrichtung „Finanzvertrieb“. So erhältst Du nicht nur betriebs- und volkswirtschaftliches Grundwissen.

Dieses duale Studium ist ein betriebswirtschaftliches Studium, das mit dem staatlich anerkannten Titel des Bachelor of Arts abschließt. Selbstredend, dass deshalb Betriebs- und Volkswirtschaft mit Themen wie Management, Selbstständigkeit, Betriebsorganisation, Mitarbeiterführung, Finanzierung, Buchführung und Controlling oder Marktmechanismen im Vordergrund stehen.  Abgerundet wird das Studium im Rahmen des Schwerpunkts Finanzvertrieb durch alles, was Du aus der Finanzbranche wissen solltest. Du erfährst und erlernst das gesamte Fachwissen rund um die Themen Vertrieb, Banken, Versicherungen und sonstige Finanzdienstleistungen.

  1. Abschluss: Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK)

Einer der entscheidenden Vorteile unseres dualen Ausbildungsgangs: In das Bachelor-Studium ist eine vollwertige IHK-Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen integriert.

  1. Abschluss: Geprüfte/-r Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK)

Allein schon die Berufsbezeichnung „Vermögensberater“ verdeutlich: Wer in diesem Beruf arbeitet, der hilft seinen Kunden über die Jahre auch dabei, Ersparnisse sicher und ertragreich anzulegen und Vermögen auszubauen.

Damit Du bereits zu Beginn Deines Studiums dies in der Kundenberatung nutzen kannst, bilden wir Dich schon vorher zum staatlich anerkannten Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK) aus. Dies ist Voraussetzung für die Erteilung des §34f der Gewerbeordnung von Finanzanlagenvermittlung.

  1. Abschluss: Geprüfte/-r Fachmann/-frau für Immobiliardarlehnsvermittlung (IHK)

Viele Kunden wünschen sich ein Eigenheim. Als Vermögensberater bist du der Begleiter, um diesen Traum in die Realität umzusetzen.

Im Zuge Deiner Ausbildung zum Fachmann/-frau für Immobiliardarlehnsvermittlung erwirbst Du die Sachkunde der Gewerbeordnung §34i, welche Dir nach Abschluss Deiner Ausbildung ermöglicht, dem Wunsch Deines Kunden nach einem Eigenheim gerecht zu werden.

  1. Abschluss: Zertifizierte/-r Vermögensberater/-in (DBBV)

Dies erfolgt im Rahmen einer durch die DAV, die Deutsche Akademie für Vermögensberatung, und das DBBV, Deutsches Berufsbildungswerk für Vermögensberatung e.V. getragenen Fachausbildung mit dem Abschluss „Zertifizierte/-r  Vermögensberater/-in DBBV“

Die Inhalte der Fachausbildung der DAV werden im Rahmen Deiner synchronen Onlinevorlesungen und Deiner Präsenzphasen in Marburg vermittelt, sodass Deine Leistungen in diesen Fächern komplett aus die Ausbildung zum Vermögensberater ohne weitere Prüfungen angerechnet werden.

Unser renommierter Partner FHDW in Marburg. Studieren in Top-Ambiente.

1993 wurde die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) als eine der ersten privaten Hochschulen gegründet, mittlerweile ist Sie eine der führenden privaten Hochschulen in Deutschland.

Mehr als 100 Studenten studieren in Marburg und Sie alle erlernen die Praxis in einer der über 5.000 Geschäftsstellen und Direktionen der Deutschen Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Das Besondere der FHDW in Marburg: Studieren und Leben unter einem Dach. Alle Studierenden finden in dem in das Gebäude der FHDW integrierten Studentenwohnheim Platz zum Arbeiten, Wohnen und natürlich für gemeinsame Aktivitäten. So bieten sich in modernen Gemeinschaftsküchen Gelegenheit zum Kochen und Essen, in einem großen Gemeinschaftsraum können die Abende verbracht werden und mit einem kostenlos nutzbaren Fitnessraum ist sogar für die Gesundheit gesorgt. So macht Studieren Spaß.

Für das Studium an der FHDW fallen Studiengebühren monatlich an. Doch keine Sorge: die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung unterstützt Dich auf vielfältige Weise.

Voraussetzungen:

-Abitur oder Fachhochschulreife

-Numerus Clausus 3,0

-In der Beratung stehen naturgemäß wirtschaftliche Frage Fragestellungen wie Vorsorge, Steuern, Geldanlage oder die Absicherung von Hab und Gut im Vordergrund. Interesse an solchen wirtschaftlichen und finanziellen Themen sollte deshalb vorhanden sein.

-Und zu guter Letzt: Ein Schuss Ehrgeiz und Leistungsbereitschaft können nicht schaden. Die Karrierechancen nach der Ausbildung sind erstklassig, vor allem für diejenigen, die etwas leisten wollen.

 

Online Bewerben per eMail bewerben

Kontaktinformationen

Radio Hamburg GmbH & Co. KG
Spitalerstraße 10 / Semperhaus A
20095 Hamburg
azubioffensive@radiohamburg.de

Kontaktformular

Wir über uns

Teilen